Windmühlenverein Machtsum beschließt Satzungsänderung
Gut besuchte Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus mit einer besonderen Ehrung eines edlen Spenders und einer Überraschung

 

Der Vorsitzende Alois Graen konnte zur Jahresversammlung des Vereins zur Erhaltung der Windmühle in Machtsum e.V. wieder zahlreiche Mitglieder und Mühlenfreunde im Dorfgemeinschaftshaus Machtsum begrüßen.

In Anwesenheit der  Ortsbürgermeisterin und Ratsherrin Manuela Vollmer und des Ratsherren Konrad Brönneke wurden als besondere Ehrengäste Herr Jürgen Böhnke nebst Gattin begrüßt.

Zur Überraschung der Versammlungsteilnehmer konnte Geschäftsführer Wolfgang Besser über eine hohe vierstellige Spende des Ehrengastes berichten.

 

Jürgen Böhnke hatte anlässlich der Feierlichkeit seines Eintritts in den Ruhestand in 2016 die geladenen Gäste statt eines Geschenkes um eine Spende für den Verein zur Erhaltung der Windmühle Machtsum und der Hildesheimer Sporthilfe gebeten.

Ehrengeschäftsführer Alwin Hoffmann blickte auf die zahlreichen Verdienste zurück, die Jürgen Böhnke in seiner Tätigkeit für die Stiftung der Niedersächsischen Volksbanken für den Verein erworben hat. „ Ohne die finanziellen Zuwendungen der Volksbankstiftung  hätten wir viele Erhaltungsmaßnahmen an der Mühle nicht durchführen können.  Dabei sei er ja Nicht-Machtsumer und Nicht-Vereinsmitglied.“  so Alwin Hoffmann  schmunzelnd. Jürgen Böhnke richtete Worte an die Versammlung. Insbesondere das besondere Engagement der Vereinsmitglieder habe ihn dazu bewogen, dem Machtsumer Verein zu spenden. Er wünschte auch im Namen der Stiftung  weiterhin viel Erfolg bei der Erhaltung dieses einmaligen Baudenkmals.

„Es handelt sich um eine in der Vereinsgeschichte einzigartige Spende“, so schloss Alois an. Er überreichte  unter sehr großem Applaus der Anwesenden den Eheleuten Böhnke ein Präsent.


Im Mittelpunkt des Jahresrückblicks standen die Feierlichkeiten anlässlich des 40jährigen Bestehens im vergangenen Jahr. Sowohl der Gottesdienst als auch der humorvolle Kommers am Tag des offenen Denkmals kamen bei den zahlreichen Gästen an. Besondere Erwähnung fand die Ausstellung alter Oldtimer-Traktoren und Landmaschinen durch  Treckerfreunde aus der Umgebung, ein echter Zuschauermagnet.

Gelobt wurde auch die wunderschöne Jubiläumsscheibe, die von Wolfgang Jarzembski gefertigt wurde.

 

Im Laufe des Jahres 2016 wurden außerdem wieder viele Mühlenführungen durchgeführt.

 

Im Mittelpunkt der Versammlung jedoch stand die bereits mit der Einladung angekündigte Satzungsänderung. Wolfgang Besser, Alois Graen  und Josef Sander erläuterten die Satzungsänderungen. Ursächlich sind Gesetzesänderungen im Gemeinnützigkeitsrecht, die Anpassungen der Satzung erforderlich gemacht hatten.

Der Vorstand hat sich bei den Änderungen außerdem eng an die von der Oberfinanzdirektion Niedersachsen herausgegebene Mustersatzung gehalten.

So wurden die Ausführungen zur Verfolgung gemeinnütziger Zwecke angepasst und ergänzende Regelungen zur Verwirklichung des Vereinszwecks gemacht. Auch bei den Bestimmungen zum Vorstand, der Beschlussfassung des Vorstandes und der Mitgliederversammlung sowie zu Regelungen bei Auflösung des Vereins erfolgten Änderungen.

 

Die Satzungsänderung wurde einstimmig von der Versammlung angenommen.

 

Ferdinand Lange überreicht dem gesamten Vorstand zur großen Überraschung der gesamten Versammlung schicke Polohemden mit einem Abbild der Bockwindmühle und des Machtsumer Wappens. Diese wurden spontan übergestreift und es kam wiederum zu sehr großem Applaus der Versammlung. 
 

 

Für den  satzungsmäßig ausscheidende Kassenprüfer Christoph Kelpe  wurde Torsten Kreye einstimmig für 2 Jahre zum Kassenprüfer gewählt.  Theodor Hartmann ist satzungsgemäß noch ein Jahr Kassenprüfer.

 

Auf Vorschlag vom  Altortsbürgermeister Konrad Aselmeyer wurde dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

 

Der Verein wird am Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag, den 05. Juni 2017 und am Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017  teilnehmen.

 

Abschließend erläuterte Mühlenwart Gorden Mandera die in 2017 geplanten Sanierungsmaßnahmen in der Mühle. Insbesondere die Erneuerung des Bodens des 2. Obergeschosses soll  am  28. und 29. April  ausgeführt werden. Hierfür ist die Mithilfe möglichst vieler Vereinsmitglieder erforderlich.

 

Die Versammlung schloss traditionell mit einem Imbiss in geselliger Runde.

 

Glück auf

Impressum:

 

Wir möchten ausdrücklich betonen, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zueigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Verein zur Erhaltung der Bockwindmühle Machtsum e.V.